Kitos Plus

Der USM Kitos Plus wird den Anforderungen eines hochtechnischen Arbeitsplatzes gerecht. Das “Plus” an diesem Modell ist insbesondere die Kabelwanne unterhalb der Tischplatte. Erreicht wird dieses geniale Aufbewahrungsfeature indem die Tischplatte zurückgeschoben wird. Zudem besitzt der Kitos Plus zwei Adaptionspunkte zur Befestigung von bis zu vier Accessoires.
Der Bürotisch ist elektrisch stufenlos höhenverstellbar und bietet somit dem Benutzer ergonomisch flexible Arbeitspositionen.

Hersteller USM

Kitos Plus

· Gestell: Stahlrohr verchromt

· Füße und Mitteltraverse: Stahl schwarz pulverbeschichtet.

· Tischplatte: in Linoleum, Holz-Furnier, Kunstharz, klarem und mattem Glas und pulverbeschichtetem MDF erhältlich.

· Eigenschaft: besonderes Merkmal sind die zwei in die Tischoberfläche eingelassene Adaptionspunkte in die bis zu vier Accessoires einfach eingesteckt werden können: Flachbildschirmträger oder Bildschirmbügel, Sichtblenden, Adapter für Tischleuchten oder USB-Anschlüsse. Integrierte Kabeldurchführungen leiten alle elektrischen Verbindungen von der Tischoberfläche in die Kabelwanne unterhalb der Tischplatte.

· Ergonomie: kaum sichtbar befindet sich ein Kabelkanal unterhalb der Tischoberfläche. Für den unkomplizierten Zugriff auf die Kabel lässt sich die Tischplatte anheben und nach vorne schieben. Weit auseinander stehende Füße und eine raffinierte Konstruktion geben dem Tisch ein Maximum an Standfestigkeit und Stabilität – selbst in seiner voll ausgefahrenen Höhe von 1300 mm ist er außergewöhnlich stabil. Garantiert größtmögliche Bein- sowie Knieraumfreiheit. Mit der Höhenverstellbarkeit ermöglicht USM Kitos E ein Arbeiten im Sitzen und im Stehen.

In verschiedenen Plattenfarben und Variationen möglich !

Designer

Namensgeber und Designer des USM Haller Highboards ist der 1924 in Solothurn geborene Fritz Haller. Haller war sein Leben lang als Architekt und Architekturprofessor tätig und entwickelte vor diesem Hintergrund auch sein einziges Möbeldesign, der heute zu seinen größten Erfolgen zählt. Für seine USM Tische, USM Sideboards, USM Haller Rollcontainer usw. erhielt Fritz Haller verschiedene Preise. Sein Möbelbausystem wurde zudem in die Sammlung des Museum of Modern Art New York aufgenommen. Das Design des USM Haller Möbelbausystems ist von Hallers Gebäudeentwürfen maßgeblich beeinflusst. So findet sich die Modularität der Möbel auch in den drei Gebäude-Baukästen wieder, die Haller zuvor entwarf: USM-Haller-Mini für Wohnbauten und Büros, USM-Haller-Midi für hochinstallierte Gebäude und USM-Haller-Maxi für Industriebauten